WM Mont Saint Anne

Bereits eine Woche vor der WM sind wir mit der Nationalmannschaft nach Mont Saint Anne gereist. So konnten wir uns gut an die Zeitumstellung gewöhnen und hatten auch genügend Zeit, die Strecke kennen zu lernen… Die ganze Woche war sehr schönes Wetter. Am Tag vor dem Rennen regnete es aber und die ohnehin schon schwierige Strecke wurde noch schwieriger. Am Renntag war das Wetter wieder besser aber der Boden blieb nass. Mit der Startnummer 37 musste ich aus der fünften Reihen starten. Zum Überholen gab es nicht viele Möglichkeiten und ich wollte auch zu Beginn nicht überdrehen. Runde um Runde kam ich Platz um Platz nach vorne. Ins Ziel kam ich als 21. Mit meiner Leistung bin ich zufrieden auch wenn der Rang besser hätte sein sollen. Herzlichen Dank an das ganze Swiss Cycling Team für die super Unterstützung und Organisation in dieser Wochen. Jetzt steht der Weltcup Final in SnowShoe auf dem Programm.

WM Mont Saint Anne

WM Mont Saint Anne

WM Mont Saint Anne

WM Mont Saint Anne