WM Pietermaritzburg (RSA)

 Die Weltmeisterschaft fand dieses Jahr in Pietermaritzburg in Südafrika statt. Die Strecke war gleich wie an den Weltcuprennen die Jahre zuvor. Sie hat einige technisch sehr anspruchsvolle Teile drin, wie z.B. der Tree… House Rock Garden oder den Sharkas Playground. Ähnlich wie schon an der Europameisterschaft wurde es uns nicht einfach gemacht mit der Reifenwahl. Es war die ganze Woche schön und warm, kurz vor unserem Start begann es leicht zu regnen und es wurde kalt. Ich entschloss mich auf die sichere Seite zu gehen und vorne einen gröberer Pneu zu montieren. Unser Start erfolgte um 15.15 Uhr. Es wurde sehr hart um die vordersten Positionen gekämpft. Ich bin ungefähr als zwölfter in den ersten Aufstieg gefahren. Schnell versuchte ich Positionen gut zu machen, leider war es nicht ganz einfach. Ich spürte, dass meine Beine nicht gleich viel Power wie normal hatten. Ich hoffte dass im Verlauf des Rennen diese fehlende Kraft irgendwann zurück kommt. Das war leider nicht so und ich beendete das Rennen auf den 14. Rang. Schade dass es nur zu diesem Ergebnis gereicht hat. Ich erhoffte mir mehr von meiner letzten Weltmeisterschaft als U23. Aber solche Tage kann es immer geben. Gewonnen hat der Italiener Gerhard Kerschbaumer mit einer Zeit von 1.28.55. Ich habe 4.53 auf ihn verloren.

Mein nächstes Rennen ist der Weltcup Final in Hafjell (NOR). Ich werde dort wieder mit der alten Form versuchen ein Top Resultat bei meinem letzten U23 Rennen heraus zu fahren.

 

WM Pietermaritzburg

WM Pietermaritzburg

WM Pietermaritzburg

WM Pietermaritzburg

WM Pietermaritzburg

WM Pietermaritzburg

WM Pietermaritzburg

WM Pietermaritzburg

WM Pietermaritzburg