Weltcup Mont-Sainte-Anne (CAN)

Der fünfte Weltcup fand in Kanada in Mont-Sainte-Anne in der Nähe von Quebec statt. Zusammen mit dem Team reiste ich am Montag nach Kanada. Anfangs Woche ging ich es gemütlich an, um mich vom Reisen… und der Zeitverschiebung  zu erholen. Die Strecke wurde etwas einfacher gegenüber dem Vorjahr gestaltet. Mein Rennen fand am Samstag nach den Elite statt. Ich wollte schnell starten um möglichst früh in den Singletrail hineinfahren zu können. Ich war schon nach den ersten 150m erster und so konnte ich das Tempo im Aufstieg bestimmen. Ich  war  ein bisschen überrascht, dass mich keiner mehr überholte. Anscheinend war das Tempo nicht zu langsam. Ganz oben ging es noch über eine Felsplatte hoch. Ich hatte Glück und konnte diese fahren. Der zweite Fahrer musste absteigen und hat so eine Lücke auf mich aufgerissen. Der zweite Teil der Strecke konnte ich alleine an der Spitze fahren. Ich wurde dann kurz bevor es auf die zweite Runde ging von Julian Schelb und Anton Cooper eingeholt. Etwas später schloss auch noch der Weltcupleader Markus Schulte-Lüzum zu uns auf. Jedoch verlor er in der dritten Runde den Anschluss wieder. In der vierten Runde hatte ich Mühe das hohe Tempo mitzuhalten. Das spürte ich dann auch in der Abfahrt. Ich konnte mich nicht mehr ganz so gut konzentrieren und begann kleine Fehler zu machen. Ich entschloss mich, mich etwas zu erholen und dann meinen Rhythmus zu fahren. Ich konnte meinen dritten Platz bis ins Ziel verteidigen. Ich hatte riesig Freude nach meinem zweiten Platz in Nove Mesto wieder auf dem Weltcup Podium zu stehen. Gewonnen hat  der Neuseeländer Anton Cooper vor dem Deutschen Julian Schelb.

Die Fotos sind vom BMC Cup in Davos sind jetzt online. Hier gehts zu den Bildern.

Weltcu Mont-Sainte-Anne

Weltcu Mont-Sainte-Anne

Weltcu Mont-Sainte-Anne

Weltcu Mont-Sainte-Anne

Weltcu Mont-Sainte-Anne

Weltcu Mont-Sainte-Anne

Weltcu Mont-Sainte-Anne

Weltcu Mont-Sainte-Anne

Weltcu Mont-Sainte-Anne