Roc d’Azur

Zum Saisonsabschluss reiste ich mit dem BMC Team nach Fréjus (FRA) ans Roc d’Azur. Das Wetter war wunderschön und ich konnte noch ein paar Tage Sommer geniessen. Während der ganzen Woche wurden… verschiedene Rennen durchgeführt. Das Highlight war das Cross Country Rennen am Sonntag. Als richtiges Cross Country kann man es zwar nicht bezeichnen, da es nur eine Runde gibt und die mit 56km auch deutlich länger ist als ein ganzes normales Rennen. Gestartet wurde in mehreren Blöcken ab 9.15 Uhr. Ich hatte einen guten Start und konnte unter den ersten 20 Positionen in den ersten langen Auftstieg fahren. Ich versuchte einige Plätze gut zumachen und dennoch nicht zu viel Kraft zu verbrauchen um auch am Schluss noch genügend Energie zu haben. Die Strecke führte über sehr schöne Singeltrails und war sehr abwechslungsreich. Ich fand in einer guten Gruppe Unterschlupf und erreichte nach 2:20.32 das Ziel als 12. In der Kategorie U23 konnte ich meinen  Sieg vom Vorjahr wiederholen. Insgesamt erreichten 4077 Fahrer das Ziel. Der letzte benötigte fast 8 Stunden für diese Strecke. Jetzt freue ich mich auf die Pause und geniesse die trainingsfreie Zeit.

Roc d'Azur

Roc d'Azur

Roc d'Azur

Roc d'Azur

Roc d'Azur