Montichiari

Dieses Jahr startete ich in Montichiari in die neue Saison. Ich kannte die Strecke nicht und war sehr gespannt. Schon bei der Streckenbesichtigung am Samstag merkte ich,… dass das ein ganz schön hartes Rennen wird zum Anfangen. Es hatte viele kurze steile Aufstiege und in den Abfahrten konnte man sich nicht wirklich erholen. Die Startrunde gelang mir sehr gut und ich hatte ein sehr gutes Gefühl. In der ersten Runde versuchte ich das Loch zur Spitzengruppe zu schliessen. Dies gelang mir anfangs zweite Runde. Leider erfolgte in diesem Moment ein Angriff und ich verlor den Anschluss auch wieder. So versuchte ich es alleine. In der letzten Runde kam dann eine grosse Gruppe von hinten herangebraust und ich hatte keine Kraft mehr das Tempo mitzugehen. So reichte es mir am Schluss leider nur für den 21. Rang. Trotzdem habe ich ein gutes Gefühl und wahrscheinlich braucht mein Körper noch ein zwei Rennen um sich wieder anzupassen. Diese Woche sind wir mit dem Team im Tessin im Trainingslager und bestreiten am Sonntag den ersten Proffix Swiss Bike Cup in Rivera. Gewonnen hat das Rennen mein Teamkollege Lars Forster, der eine eindrückliche Aufholjagt machte. Und ganz besonders stolz bin ich auf meine Schwester Linda, die die Damenkategorie souverän gewann! Herzlichen Glückwunsch den beiden.

 

Montichiari