Flückiger Cross

Nach einer kurzen Saisonpause bekam ich von meinem Team zwei Quervelos. In den ersten drei vier Trainings musste ich zuerst lernen wie man mit den schmalen Reifen im Gelände fährt. Zwei Wochen später… startete ich schon am Flückiger Cross, welches von meinem Teamkolleg Lukas Flückiger organisiert wird. Die Strecke war total durchnässt von den starken Regenfällen in der Nacht. Am Sonntag war das Wetter zwar besser, jedoch wurde die Strecke ganz matschig. Nicht gerade die besten Bedingungen um mein erstes Radquerrennen überhaupt zu bestreiten. Der Start verläuft wie auf dem Bike. Achtung, fertig, los und dann Vollgas. Am ersten Anstieg wurde das Rad geschultert und zusammen hochgerannt. Das gleiche dann für die Abfahrt… Auch in der zweiten Runde als ich mehr Platz hatte musste ich das Velo hinauf und wieder hinunter tragen, weil die Strecke praktisch nicht fahrbar war. In den flachen Passagen konnte ich mich dann dem Fahren widmen. Mir hat es trotzdem Spass gemacht und es ist bestimmt nicht mein letztes Querrennen in diesem Winter! Ich bedanke mich ganz herzlich beim Team für die Velos und die Unterstützung und bei meiner Freundin für das Velowaschen, damit ich in jeder Runde wieder auf ein Sauberes wechseln konnte.

Flückiger Cross

Flückiger Cross

Flückiger Cross

Flückiger Cross

Flückiger Cross

Flückiger Cross