BMC Cup Solothurn

Anlässlich der Bike Days fand der dritte Lauf des BMC Racing Cups in Solothurn statt. Die Strecke führte vom Schanzengraben aus über diverse Quartierstrassen in den Wald, dort galt es eine Schlaufe mit… 150hm zu absolvieren, bevor es dann wieder zurück zum Messegelände ging. Da es in den letzten Tagen viel regnete, war der Abschnitt im Wald und auch das Zielgelände nass und matschig. Der Start war erst um 16.00 Uhr. Für mich war es aber gut, denn an den Weltcups habe ich auch immer am späteren Nachmittag das Rennen. Das Rennen hat für mich allerdings nicht gut begonnen. Auf der Brücke die uns Fahrer aus dem Schanzengraben führte, kam ich in ein Gerangel und musste vom Bike steigen. Ich verlor dort wichtige Sekunden und vorallem viele Plätze. Zusammen mit Jose Antonio Hermida konnte ich in der nächsten Runde wieder einige Plätze gut machen. In der dritten von sieben Runden kam mein Teamkollege Moritz Milatz von hinten, ich konnte ganz knapp sein Tempo für zwei Runden mithalten bevor ich abreissen lassen musste. Mittlerweile war ich auf dem 11. Rang. In den anderen Runden passierte dann nicht mehr viel. Bis auf die letzte, da es das erste längere Rennen war, hatte ich Mühe mich bis zum Schluss voll zu konzentrieren. So kam es, dass ich noch zweimal in der eigentlich einfachen Abfahrt stürzte. Zum Glück blieb ich unverletzt und konnte ohne Platz verlust dem Ziel entgegenfahren. Ich kam als sehr guter zehnter ins Ziel und was mich noch mehr freute als erster U23. Das ich gerade in Solothurn meinen ersten U23 Sieg feiern durfte, war besonders speziell weil der BMC Hauptsitz nur gerade einige Kilometer entfernt ist. Sozusagen war es ein Heimrennen für mein Bike. Weiter geht es wieder mit einem Heimrennen, diesmal aber für mich. Am Donnerstag starte ich am Bergrennen Silenen-Amsteg-Bristen. Ich freue mich sehr auf dieses Rennen und die vielen Zuschauer!

BMC Cup Solothurn

BMC Cup Solothurn

BMC Cup Solothurn

BMC Cup Solothurn

BMC Cup Solothurn

BMC Cup Solothurn